Hefeschnecken mit Rosenpudding und weißer Schokolade

Backen mit Blüten hat es mir irgendwie angetan. Mich zieht dieser tolle Geruch und das blumig-seidige Aroma in seinen Bann. Irgendwie kann ich davon nicht genug bekommen. Ich fühle mich sofort, als wäre ich im Urlaub. Und daher mussten diesmal Rosenblätter in die Rührschüssel. Was dabei herauskam sind diese leckeren und fluffigen Hefeschnecken mit Rosenpudding und weißer Schokolade.Hefeschnecken

Rosen haben einen fantastisch milden Geschmack, der an Sommer erinnert. Der liebliche, milde Geschmack der Rosenblüten passt sehr gut zur Süße der weißen Schokolade und kommt im Rosenpudding nur dezent zur Geltung. Die blumige Note der Rosen eignet sich aber auch hervorragend zu kräftigem Fleisch wie Lamm oder zu Gerichten mit Tomaten. Das wird demnächst definitiv auch mal in der Versuchsküche in Angriff genommen.

Wie immer beim Kochen mit Blüten und Kräutern solltest du ausprobieren, wie viel davon dein Geschmack trifft. Erfahrungsgemäß kann man schnell daneben liegen und aus lecker wird eklig! Zu beachten ist auch, dass die Blüten immer noch nachziehen. Was also am Anfang noch ein leichtes Aroma hat, kann nach einer Nacht schon überhandnehmen.

Aber bei den Rosenpuddingschnecken ist alles getestet und erprobt. Hier erwarten dich keine bösen Überraschungen.

 

Hefeschnecken mit Rosenpudding und weißer Schokolade

(ca. 15 Stück)

Für den Hefeteig brauchst du:

  • 500 g Mehl
  • 110 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 80 g weiche Butter
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 200 ml Milch, lauwarm
  • 1 Ei

Für den Rosenpudding benötigst du:

  • 300 ml & etwas Milch
  • 1 EL Zucker
  • 35 g Stärke
  • 2 TL Rosenblüten
  • 1 Tafel weiße Schokolade
  • weiße Schokolade zum Dekorieren

 

So wird’s gemacht:

  1. Die Milch mit dem Zucker und den Rosenblüten verrühren und erhitzen. Die Rosenmilch für ca. 2 Stunden ziehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit für den Hefeteig das Mehl in eine Schüssel sieben. Zucker und Salz untermischen. Die Butter in kleinen Stücken darüber verteilen. Die Hefe in die Schüssel bröseln. Mit dem Handrührgerät mit Knethaken die Milch und das Ei unterarbeiten und alles zu einem glatten Teig kneten.
  3. Den Teig an einem warmen Ort für 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.
  4. Die Rosenmilch durch ein feines Sieb abgießen und auffangen. Die Speisestärke mit einem Schluck kalter Milch glatt rühren. Die Tafel Schokolade grob hacken. Die Rosenmilch erhitzen. Die Stärke unterrühren und aufkochen. Wenn der Rosenpudding eingedickt ist, vom Herd nehmen und die gehackte Schokolade darin schmelzen.
  5. Den Hefeteig zu einem Quadrat ausrollen und mit dem warmen Pudding bestreichen. Den Hefeteig von der Längsseite her aufrollen und in 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Hefeschnecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Bei 180°C ca. 15-20 Minuten backen.
  6. Die verbleibende weiße Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und die Puddingschnecken damit verzieren.

Hefeschnecken

Viel Spaß beim Nachbacken! Und lasst es mich wissen, wenn euch die Rosenpuddingschnecken geschmeckt haben.

Eure Monique

Das könnte dir auch gefallen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.