One-Pot-Quinoa mit Linsen

One-Pot-Gerichte und Quinoa sind zurzeit in aller Munde. Am häufigsten trifft man dabei auf One-Pot-Pasta, aber es müssen nicht immer Nudeln sein, die mit Gemüse oder Fleisch direkt in einem Topf zusammen gegart werden. Wie wäre es denn mal mit einer etwas anderen Grundlage: One-Pot-Quinoa mit Linsen zum Beispiel?

One-Pot-Quinoa

Schnell und unkompliziert sind Eintopfgerichte ja auf jeden Fall. Von Arme-Leute-Essen haben sie heute allerdings nichts mehr. Dachte ich bis vor kurzem noch, dass ein Eintopf immer irgendwie eine dickflüssige Suppe ist, haben mich One-Pot-Gerichte doch eines Besseren belehrt.

Als erstes bin ich auf One-Pot-Pasta gestoßen. Ein bisschen ungewöhnlich klang es ja schon, die ungekochten Nudeln mit dem Gemüse und den Gewürzen in einen Topf zu schmeißen, Brühe aufzugießen und dann alles kochen zu lassen, bis die Nudeln al dente sind. Aber es klappte wirklich. Da dauerte es dann auch nicht mehr lange, bis ich Quinoa und Linsen statt der Pasta in den Topf geschmissen habe. Mit Kokosmilch, Currypaste und Kümmel bekommt der/die/das One-Pot-Quinoa mit Linsen eine leicht exotische Note.

 

One-Pot-Quinoa mit Linsen

Für 4 Portionen brauchst du:

  • 1 Tasse Quinoa
  • 2 Tassen rote Linsen
  • 2-3 mittelgroße Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 3 Möhren
  • 150 g Erbsen
  • je 1 rote und gelbe Paprika
  • 1 Dose cremige Kokosmilch
  • 1 1/2 „Dosen“ Gemüsebrühe
  • 1/2 TL gemahlener Kümmel
  • 1/2 EL Currypaste
  • Salz, Pfeffer

So wird’s gemacht:

  1. Die Nacht zuvor Quinoa und Linsen in reichlich kaltem Wasser einweichen.
  2. Am nächsten Tag Linsen und Quinoa in einem Sieb abtropfen lassen.
  3. Die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Kartoffeln und Möhren schälen und ebenfalls fein würfeln. Die Paprika entkernen und in kleine Stücke schneiden.
  4. Das Gemüse zusammen mit Quinoa und Linsen in einen großen Topf geben und die Kokosmilch dazu geben. Die Dose der Kokosmilch mit Gemüsebrühe auffüllen und diese ebenfalls in den Topf gießen. Die Zutaten sollten gerade so mit Flüssigkeit bedeckt sein. Die Currypaste hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen.
  5. One-Pot-Quinoa ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit aufgesogen und alles gar ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

One-Pot-Quinoa

Und so simpel, wie das Rezept erscheinen mag, so lecker ist es. Geht es euch auch so?

Eure Monique

Das könnte dir auch gefallen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.