Weihnachten im Glas: Ein Joghurtdessert mit Glühweingelee

Endlich ist auch auf dem Blog Weihnachten eingezogen. Und da es bald los geht mit den Planungen rund um das Weihnachtsfestessen, habe ich heute eine passende Dessertidee für euch: Es gibt ein winterliches Joghurtdessert mit Glühweingelee. Himmlisch lecker und ganz einfach gemacht.

Joghurtdessert mit Glühweingelee

Die Vorweihnachtszeit ist für viele andere wie für mich auch, eine Zeit von Besinnlichkeit und Frieden. In Ruhe über den Weihnachtsmarkt schlendern, einen Glühwein trinken, Schmalzkuchen essen und die Zeit mit Freunden und Familie verbringen. Das bedeutet auch für mich Weihnachten.

Joghurtdessert mit Glühweingelee

 

Besonders der Glühwein darf im Winter nicht fehlen. Eine Tasse auf dem Weihnachtsmarkt ist durch nichts zu ersetzen, aber am liebsten mache ich ihn selbst. Das ist mittlerweile zur Tradition geworden. Aber damit das Glühweingelee auf dem Joghurtdessert nicht zu intensiv nach Alkohol schmeckt, habe ich es im Verhältnis 1:1 mit Traubensaft gemischt. So wird es fruchtig-süß.

Joghurtdessert mit Glühweingelee

 

Joghurtdessert mit Glühweingelee

Für 4 Portionen brauchst du:

  • 200 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
  • 300 g Griechischer Joghurt
  • 70 g Zucker
  • ½ Vanilleschote
  • 1 TL Zimt
  • 250 ml Glühwein
  • 250 ml Traubensaft
  • 10 g Agartine (oder entsprechend Blattgelatine)
  • Puderzucker

So machst du das Joghurtdessert:

  1. Für die Joghurtcreme die Vanilleschote mit einem scharfen Messer einschneiden und das Mark herauskratzen. Das Vanillemark mit dem Zucker, dem Zimt, dem Joghurt und dem Frischkäse glattrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Creme in Dessertschalen oder –gläser füllen und bis zur weiteren Verwendung kalt stellen.
  2. Für das Glühweingelee den Glühwein mit dem Traubensaft und der Agartine in einem Topf gut vermischen und zum Kochen bringen. Die Flüssigkeit 2 Minuten lang kochen lassen. Dann den Topf vom Herd nehmen und über einem kalten Wasserbad bis auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die Masse dabei immer im Auge behalten.
  3. Sobald die Flüssigkeit entsprechend abgekühlt ist, sofort mit einem Löffel vorsichtig auf die Joghurtmasse geben. Anschließend mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, bis das Gelee fest geworden ist.
  4. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Lasst es euch schmecken!

Eure Monique

Das könnte dir auch gefallen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.