Ein Frischkäse-Dessert aus dem Glas: Das volle Programm ohne Kompromisse, dafür mit geschmorten und gepfefferten Erdbeeren

Vor einigen Jahren habe ich mal beim Italiener um die Ecke frische Feigen mit Vanillesauce und grünem Pfeffer probiert. Anfangs war ich skeptisch, aber bevor ich es verurteilen wollte, wollte ich es wenigstens mal probieren. Und siehe da: Es war mega lecker. Warum ich euch das hier alles erzähle? Es hat mich inspiriert, denn: Ich habe ein Frischkäse-Dessert zusammengerührt, das mit im Ofen geschmorten, gepfefferten Erdbeeren getoppt wurde.Erdbeer-Frischkäse-Dessert

Meine eigentliche Mission war, meinen Kollegen nach den Hefeschnecken mal wieder etwas Fruchtiges mitzubringen. Trockene Kuchen werden im Büro nicht so gern gegessen – ja, die Message ist angekommen, liebe Danni – daher kamen Frischkäse, Mascarpone und Sahne zum Einsatz. – Trocken war das Dessert damit jedenfalls nicht. Und damit das schlechte Gewissen nicht für schlaflose Nächte sorgte und im Moment ja eh Erdbeersaison ist, mussten noch frische Erdbeeren rein, oder drauf, oder beides. Womit wir dann auch endlich bei der Story vom Anfang sind.

Eine Süßspeise mit Salz und Pfeffer zuzubereiten, war für mich lange Zeit ein Ding der Unmöglichkeit. Obwohl meine Oma in wirklich jeden Kuchenteig eine Prise Salz eingerührt hat (damit konnte ich mich ja irgendwie noch anfreunden), sah ich bei Pfeffer absolut rot. Aber: Versuch macht klug. Ein Motto übrigens, dass beim Backen und Kochen besonders zuzutreffen scheint, zumindest in meiner Küche.

Also – gesagt, getan. Damit die Erdbeeren schön Saft ziehen, habe ich sie mit wenig Zucker, etwas Limette und einer ordentlichen Portion Pfeffer im Ofen geschmort und abkühlen lassen. Und was soll ich zu diesem käsekuchigen Frischkäse-Dessert sagen? Die Kombination aus Frischkäse, knusprigem Keksboden und pfeffrig-fruchtigen Erdbeeren passt irgendwie einfach zusammen.

Erdbeer-Frischkäse-Dessert

Erdbeer-Frischkäse-Dessert mit gepfefferten Erdbeeren

Für 6 Portionen brauchst Du:

  • 1 Limette
  • Frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 kg Erdbeeren
  • 1 EL Vanillezucker
  • 200 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
  • 150 g Mascarpone
  • 150 ml süße Sahne
  • 100 g Puderzucker
  • 100 g Haferkekse
  • 35 g geschmolzene Butter

So wird’s gemacht:

  1. Die Erdbeeren waschen, das Grün entfernen und eventuell halbieren oder vierteln. Die Limette heiß abwaschen. Die Schale der Limette fein abreiben und eine Hälfte auspressen. Die Erdbeeren mit dem Limettensaft, der Limettenschale und dem Vanillezucker in einer Auflaufform mischen. Mit Pfeffer abschmecken. Die gepfefferten Erdbeeren im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 20 Minuten schmoren. Dabei mehrmals umrühren. Anschließend die Erdbeeren vollständig abkühlen lassen.
  2. Die süße Sahne steif schlagen. Frischkäse und Mascarpone mit dem Puderzucker glattrühren. Mit einem Teigspatel vorsichtig die Schlagsahne unterheben. Die Frischkäsecreme mindestens 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.
  3. Die Haferkekse in eine große, stabile Gefriertüte geben und mit dem Nudelholz fein zerbröseln. Die geschmolzene Butter unterrühren und zu einem Teig verarbeiten.
  4. Den Keksteig als Boden in die Dessertgläser geben und mit einem Löffel andrücken. Die Frischkäsecreme in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und abwechselnd Frischkäsecreme und geschmorte Erdbeeren in die Dessertgläser füllen.

Erdbeer-Frischkäse-Dessert

Und, was meint Ihr dazu?

 

Eure Monique

Das könnte dir auch gefallen!

2 comments

  1. Liebe Monique, dein Dessert klingt sehr interessant! Obwohl ich zu deinen Hefeschnecken auch nicht Nein sagen würde. 😉 Die Kombi Erdbeere und Pfeffer zu einer süßen Creme merke ich mir auf jeden Fall!
    Liebe Grüße,
    Emilie

    1. Hallo Emilie,

      es freut mich, dass dir die Hefeschnecken auch so gut gefallen. Die Erbeeren musst du unbedingt mal probieren, solange es noch frische Erdbeeren gibt.

      Liebe Grüße,
      Monique

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.