American Cookies mit weißer Schokolade und Macadamianüssen – typisch lecker made in the USA

Natürlich sind butterweiche American Cookies mit weißer Schokolade und Macadamianüssen genau das Richtige für Kindergeburtstage. Sie sind aber auch genau das Richtige, wenn man Zwischendurch einfach mal richtig Appetit auf den perfekten amerikanischen Cookie hat.

American Cookies mit weißer Schokolade und Macadamianüssen

Den perfekten amerikanischen Cookie kauft man nicht bei bekannten Fast Food Ketten, man macht ihn selbst. Und das mit wenigen Handgriffen. Das Besondere an diesen Keksen sind nicht die Zutaten, sie sind eigentlich immer im Haus, sondern die Konsistenz. Die richtigen amerikanischen Cookies müssen innen so richtig chewy sein, also ein bisschen teigig. Und bloß nicht knusprig und mürbe!

American Cookies mit weißer Schokolade und Macadamianüssen

Auch wenn die Cookie-Rezepte sehr einfach aussehen und keine großen Talente erfordern, kann doch eine Menge schief gehen. Zunächst ist falsche Bescheidenheit keine gute Idee. Amerikanische Cookies sind wirklich nichts für Diättage. Die eindrucksvollen Mengen Zucker müssen sein, also hier nicht einfach reduzieren. Und bitte nicht den braunen Zucker durch weißen Zucker austauschen. Brauner Zucker hat einen malzigen, leicht karamelligen Geschmack. Außerdem macht er die Cookies feuchter.

American Cookies mit weißer Schokolade und Macadamianüssen

Dann die Butter und den Zucker immer schön cremig rühren. Der ganze Zucker sollte sich bestenfalls aufgelöst haben, damit er beim Backen nicht karamellisiert und die Kekse knusprig macht. Damit die Kekse ihre typische Dicke erhalten, sollte der Teig vor dem Backen wirklich gut durchkühlen. So verläuft er im Ofen weniger und bleibt in Form. Apropos: Wenn es im Rezept heißt 10 Minuten backen, dann sollten Sie auch nur 10 Minuten backen. American Cookies sind nach dem Backen noch sehr weich. Sie härten beim Auskühlen auch nur wenig aus. Perfekt sind die Cookies, wenn sie beim Hochheben fast durchbrechen. Am besten bewahrst du die amerikanischen Cookies, wenn sie ganz ausgekühlt sind, in einer luftdicht verschlossenen Plastikdose auf. So bleiben sie schön chewy bis zum letzten Krümel.

 

American Cookies mit weißer Schokolade und Macadamianüssen

Für 15 Cookies benötigst du:

  • 330 g Mehl
  • ½ TL Backpulver
  • ¼ TL Salz
  • 175 g braunen Zucker
  • 90 g weißen Zucker
  • 165 g Butter, sehr weich
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 2 TL Vanille-Extrakt
  • 120 g weiße Schokolade
  • 120 g Macadamianüsse

So wird’s gemacht:

  1. Mehl, Backpulver und Salz mischen. Schokolade und Nüsse grob hacken.
  2. Butter und Zucker cremig rühren, bis sich der ganze Zucker aufgelöst hat. Dann Eier und Vanille-Extrakt unterrühren. Anschließend das Mehl unterheben. Zum Schluss ¾ der gehackten Schokolade und Nüsse unterrühren. Den Teig mind. eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen.
  3. Mit einem Esslöffel 15 kleine Teigmengen abnehmen und zu Kugeln formen. Die Kugeln mit genügend Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und etwas platt drücken. Die restliche gehackte Schokolade und Nüsse darüber streuen und etwas andrücken.
  4. Die Cookies im vorgeheizten Ofen bei 220°C ca. 8-10 Min. backen.

American Cookies mit weißer Schokolade und Macadamianüssen

So, und nun aufhören von einem Glas Milch mit diesen leckeren Cookies zu träumen!

 

Das könnte dir auch gefallen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.